• Jetzt schreibst Du!

    Alles zur Bundestagswahl jetzt auf DBwV.de
    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Willkommen

Die StoKa Idar-Oberstein ist jetzt auch online!

Liebe Freunde, Mitglieder und Gäste, wir haben uns dazu entschlossen, eine Homepage einzurichten. Ziel dabei ist es, unseren Mitgliedern mit aktuellen Informationen und Aktivitäten der kompletten StoKa Idar-Oberstein schnell und unbürokratisch zu versorgen. Gerne nehmen wir stets Ihre Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge an. Außerdem sind wir sehr gespannt, wie unsere neue Webseite bei Ihnen ankommt und freuen und schon sehr auf Ihre Beiträge in unserem Forum.

Wenn Sie alle Vorteile der Internetseite nutzen möchten, sollten Sie es sich überlegen, rechts eine einmalige Registrierung durchzuführen. Sehen Sie die Vorteile der der Registrierung.

Mit kameradschaftlichen Grüßen Ihr StoKa-Idar-Online-Team!

Angemerkt Juni: Es droht der Verlust des Staatsbürgers in Uniform

von Thomas Sohst

Verehrte Mitglieder des DBwV im LV West,

wir hatten eine gute Landesversammlung in Bad Neuenahr. Die Delegierten der Kameradschaften haben ihre Mitglieder aus den Standorten im LV West durch sachkundige Beiträge in der Beratung, durch Fragen und Anregungen gut vertreten – alles so, wie es sein muss. Und eigentlich müssten wir jetzt vorausschauend mit Blick auf den Bundestagswahlkampf unsere Aktivitäten intensivieren – wir sollten das auf keinen Fall aus den Augen verlieren. Aber stattdessen beschäftigen uns eine Reihe anderer Dinge: Cyberangriffe in bisher unbekanntem Ausmaß, eine erneute Belastung der Nato durch das Verbot des Truppenbesuchs durch die gewählten Volksvertreter in Incirlik, dazu noch ein Imageverlust ungekannten Ausmaßes der Bundeswehr in Deutschland.

Für die Bundeswehr hatte ich im vergangenen Monat an dieser Stelle einen „Beobachtungshalt“ angeregt, damit

Weiterlesen

Urlaub in Mallorca - Haben Sie an die Urlaubskrankenversicherung gedacht?

 

Flieger in Urlaub

So langsam beginnt für die Soldaten und ihre Familien die Urlaubszeit. Eine Zeit, die manch einer auch im Ausland verbringen möchte. Sei es in Frankreich, den USA, oder Australien. So bald Sie als aktiver Soldat die Bundesrepublik Deutschland verlassen, schließen Sie in jedem Fall eine Auslandskrankenversicherung ab!

Warum?

Die truppenärztliche Versorgung, sowie freie Heilfürsorge richtet sich nur für Aufenthalte innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Sollten Sie sich im Urlaub verletzen und müssten zurück nach Deutschland überführt werden, kann es sein, dass die Bundeswehr nur die Kosten ab der deutschen Grenze übernimmt. So können Ihnen, wenn es "dumm" läuft mehrere Tausend Euro Rechnung entstehen. Auch wenn Sie sich im Urlaub den Arm brechen sollten und in einem im Ausland befindlichen Krankenhaus behandelt werden, kann es passieren, dass die Bundeswehr nur die Kosten solch einer Behandlung nach Deutschen Tarifen ausgleicht. Auf den restlichen Kosten würden Sie dann sitzen bleiben.

Eine Auslandsreisekosten Versicherung gibt es bei verschiedenen Anbietern, seien es Versicherungen oder Automobil - Clubs. Reiseveranstalter haben eine solche Versicherung auch manchmal im Programm als optionale Zubuchung.

Die Preise schwanken hierbei, wegen verschiedenen Kriterien. Wo geht der Urlaub hin? Wie lange bleiben Sie weg? Benötigen Sie nur eine Versicherung für sich, da die restliche Familie eh schon mit ihrer Krankenversicherung abgesichert ist, oder möchten Sie die komplette Familie absichern?

Informieren lohnt sich daher immer, jedoch denken Sie unbedingt im Vorfeld daran! Am besten schon parallel, wenn Sie wissen, dass Sie die Bundesrepublik verlassen!

Im Westen werden die Weichen gestellt

LV West Bad Neuenahr 2017 Foto Bombeke.DBwV

 

Auf die Delegierten aus den acht Bezirken des Landesverbands wartet in den kommenden Tagen viel Arbeit: Fast 450 Anträge müssen bis Mittwoch, 10. Mai, beraten und beschlossen werden – so werden die Weichen für die künftige Arbeit des DBwV gestellt. Die Anträge wurden in den vergangenen Wochen und

Monaten in den Kameradschaften erarbeitet. Durch die Landesversammlung beschlossene Anträge werden in die Hauptversammlung im November in Berlin eingebracht – sie sind Aufträge an den Bundesvorstand und bilden somit die Grundlage für die künftigen verbandspolitischen Schwerpunkte.

Oberstleutnant a.D. Sohst lobte die Arbeit, die an der Basis, in den Kameradschaften, geleistet wird.  Den LV West bezeichnete der Landesvorsitzende als „eine starke Säule des Vereinslebens im Verband“. Auch vom Landrat des Kreises Ahrweiler, Jürgen Pföhler, gab es Lob für das Engagement der Soldaten: „Das Ehrenamt ist von enorm hoher Bedeutung. Gerade die Angehörigen der Bundeswehr sind da sehr aktiv.“

Der zweite Tag der Landesversammlung West in Bad Neuenahr/Ahrweiler stand ganz im Zeichen des Rechenschaftsberichts des Landesvorsitzenden und des Grundsatzreferats des Bundesvorsitzenden. Oberstleutnant André Wüstner blickte auf die

Weiterlesen

Bundeswehr Sozialwerk

 

Logo Bundeswehr Sozialwerk

 

Auf unseren Seiten unter der Rubrik Service, stellen wir Ihnen ab sofort auch das Bundeswehr Sozialwerk näher vor. Wir haben dazu auch bei den Downloads schon eine Rubrik dem Sozialwerk gewidmet. Zugegeben, sehen Sie dort bisher nur das Leitbild, jedoch hoffen wir durch die Zusammenarbeit mit dem Regionalleiter Idar-Oberstein, Herr Michael Rupertus, schon in kurzer Zeit weitere Informationen und Themen zum Sozialwerk hier veröffentlichen zu dürfen.

Wut und Unverständnis nach von der Leyen-Interview

Berlin. Das können wir auf keinen Fall so stehen lassen! In der ZDF-Sendung „Berlin direkt“ am Sonntagabend wurde Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu der bizarren Geschichte um den Oberleutnant, der unter Terrorverdacht steht, interviewt. Dabei hat sie aus der Sicht ungezählter Soldaten befremdliche und sehr ärgerliche Aussagen getroffen. So verstieg sie sich zu der These, die Vorkommnisse von Pfullendorf, Sondershausen und jetzt Franco A. ergäben zusammen ein Muster und seien Beleg für ein „Haltungsproblem“ und für „Führungsschwäche auf verschiedenen Ebenen“. Sie sprach von „falsch verstandenem Korpsgeist“ und Vernachlässigung der Inneren Führung.

Noch unglaublichere Dinge sagte der Kriminologe Christian Pfeiffer, der im Auftrag von der Leyens die innere Verfasstheit der Bundeswehr untersuchen soll. Er sagte allen Ernstes, er rechne bei seinen Untersuchungen mit dem Schlimmsten: Vergewaltigungen und „wüste sexuelle Orgien“. Er verglich dabei die Bundeswehr mit Gefängnissen und Internaten.

Der Bundesvorsitzende Oberstleutnant André Wüstner zeigte sich in mehreren Interviews – darunter auch ein Auftritt im ARD-Morgenmagazin - entsetzt und zornig. Sollte Frau von der Leyen das wirklich ernst gemeint haben, beschädige sie

Weiterlesen

Veranstaltung melden

Kalender

 

Wir haben begonnen, Termine in unseren Kalender einzutragen. Termine in naher Zukunft werden auch rechts im Menü übersichtlich angezeigt. Wir tragen gerne und kostenlos auch Ihren Termin in unseren Kalender ein. Schreiben Sie uns einfach eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und nennen uns den Titel der Veranstaltung, sowie das Datum, eine Kontaktperson und einen Ort. Hier gelangen Sie zum Kalender

Informationsveranstaltung Novellierung SBG

 

Infoveranstaltung DBwV 28.04.17

Am 28.04.2017 hat der DBwV im Barbarasaal der Artillerieschule vor rund 60 Soldaten eine Informationsveranstaltung zum Thema Novellierung des Soldatenbeteiligungsgesetz (SBG) gehalten. Oberst Kohlmann hat um 8 Uhr die Teilnehmer begrüßt und das Wort an StFw Keil (Vorsitzender Personalrat Köln Wahn, Verbandbeauftragter Beteiligungsrechte DBwV LV West) übergeben. Er ist auf die aktuellen Gesetzte eingegangen und hat diese erklärt sowie Neuerungen und Änderungen in insgesamt ca. 90 Minuten vorgestellt.

Berufssoldaten bereiten sich auf Ruhestand vor

 

Berufssoldaten bereiten sich auf Ruhestand vor

Bereits zum 26. Mal konnten ausscheidende Berufssoldaten im März im Bezirk 7 ein speziell auf sie zugeschnittenes Seminar besuchen. Der Bezirksvorsitzende, Stabsfeldwebel a.D. Michael Hochmuth, hatte Soldaten eingeladen, die bis Anfang 2018 pensioniert werden. Insgesamt 32 angehende Pensionäre wurden im Kasino Idar-Oberstein (ehem. OHG) in drei großen Blöcken über das Versorgungsrecht und die Vorbereitung auf die Pension informiert. Den Auftakt bildeten Oberstleutnant a.D. Wolfgang Schüssler und Hauptfeldwebel d.R. Alexander Wirt, Continentale Versicherung, die über Beihilferecht sowie Aktivierung der Anwartschaft vortrugen und praktische Tipps für das „zivile“ Gesundheitssystem gaben. Anschließend referierte Stabshauptmann a.D. Eberhard Mandel von der Karl-Theodor-Molinari-Stiftung über das Versorgungsrecht. Oberstleutnant a.D. Klaus-Dieter Niemzok, Servicebeauftragter der FöG, trug über alle Möglichkeiten vor, als Mitglied im DBwV noch den einen oder anderen Euro zu sparen. Zum Abschluss erläuterte Stabsfeldwebel a.D. Hochmuth die aktuellen Verbandserfolge, die Arbeitsweise der Kameradschaften ERH sowie die guten Gründe, Mitglied im DBwV zu bleiben. Eine Spendensammlung zugunsten der Heinz-Volland- Stiftung und der Soldaten und Veteranen Stiftung erbrachte das Ergebnis von 111,11 Euro.

Ein Bild steht uns leider nicht zur Verfügung. Wenn Sie eines haben von der Veranstaltung, können Sie dieses gerne an uns senden.

Phantasialand - Aktion

 

image popup

 

Auch in diesem Jahr, wird es bereits zum 3. Mal einen Bundeswehrtag im Phantasialand geben! Die Aktion, welche von den Betreuungsbüros in Köln und Bonn organisiert wird und für alle Angehörigen der Bundeswehr gilt, spart Ihnen und Ihrer Familie unter anderem beim Eintritt Geld. Wann der Tag ist und wie Sie an die Tickets kommen können, sehen Sie nach der Registrierung / Anmeldung und Freischaltung als Mitglied im Downloadbereich. Dort haben wir den Flyer für Sie zum download hinterlegt! Wir wünschen viel Spaß!

Ehrungen für langjährige Mitglieder

Ehrungen in Idar-Oberstein: P.Naumann, K. Rauber, W. Röske, S. Hoffmann, P. Lege, H. Müller, W. Müller (v.l.)

Im Rahmen des monatlichen Treffens der Kameradschaft ERH Idar-Oberstein im Kasino, konnten der Vorsitzende Peter Naumann und sein Stellvertreter Stefan Hoffmann fünf Mitgliedern Treueurkunden und Treuenadeln für langjährige Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband aushändigen.

Eine Urkunde für 25 Jahre erhielt Klaus Rauber

Eine Urkunde für 40 Jahre erhielt Wolfgang Röske

Eine Urkunde für 50 Jahre erhielten Peter Lege, Hans Müller und Werner Müller

Im Anschluss informierten der Vorsitzende des Bezirks, Michael Hochmuth, über Neues aus dem Verband.

Jetzt schreibst Du!

Bundestagswahl DBwV 2017

Diese Wahl wird zur Schicksalswahl für die Bundeswehr. Nicht über die Politik jammern, sondern für die Interessen der Angehörigen der Bundeswehr kämpfen, lautet die Devise des DBwV! Deshalb setzen wir in diesem Wahlkampf auf unsere Mitglieder. Wir fordern Sie auf, sich aktiv einzubringen! Gehen Sie auf Wahlkampfveranstaltungen und sprechen Sie Ihre Kandidaten an. Schreiben Sie einen Brief, eine Mail oder eine Nachricht in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter oder Abgeordnetenwatch. Wenden Sie sich direkt an die Parteizentralen.

Fragen Sie gezielt nach: Wie wird die Bundeswehr

Weiterlesen